Cardano Gründer Charles Hoskinson über Ethereum-Merge und Krypto-Bärenmarkt

Beincrypto/DE 2 months ago Report
Telegram LinkedIn

Vor kurzem kritisierte der Cardano-Gründer Charles Hoskinson die anstehende Ethereum-Merge. Darüber hinaus ist Hoskinson optimistisch, was die Zukunft von Cardano angeht – trotz des aktuellen Krypto-Bärenmarktes.

Charles Hoskinon ist der Meinung, dass die Ethereum-Merge (die Fusion der ETH 1.0 und ETH 2.0 Chain) aufgrund von technischen Problemen erst 2023 oder 2024 abgeschlossen sein könnte. Ferner ist er der Überzeugung, dass Cardano aktuell sehr gut aufgestellt ist. Während des aktuellen Krypto-Bärenmarkts wächst das Cardano-Netzwerk laut seinen Angaben “exponentiell weiter”. Außerdem sollen zahlreiche neue NFT-Apps auf Cardano erscheinen.

Charles Hoskinson kritisiert Ethereum-Merge

Charles Hoskinson sprach am 9. Juni 2022 bei dem letzten Fireside-Chat-Event über die anstehende Ethereum-Merge, die laut Vitalik Buterin noch in diesem Jahr stattfinden soll. Die Merge ist eines der bedeutendsten Entwicklungen für den Krypto-Markt und Ethereum. Dabei wird der Konsensmechanismus der aktuell zweitgrößten Kryptowährung von Proof-of-Work auf Proof-of-Stake umgestellt.

Die Ethereum-Community freute sich über den erfolgreichen Test der Merge auf dem Ropsten-Testnet. Trotz der positiven News bleibt der Cardano-Gründer, der selbst ein Mitbegründer von Ethereum ist, kritisch. Er ist der Meinung, dass es noch Jahre dauern könnte, bis das Upgrade komplett abgeschlossen ist.

“Wenn ich raten müsste, würde ich sagen, dass es nicht vor 2023, vielleicht sogar 2024 voll funktionsfähig sein wird, aber wir werden sehen, wie lange es dauert und was sie durchmachen.”

Warum könnte das Ethereum-Upgrade scheitern?

Charles Hoskinson begründete seine Prognose damit, dass die Umstellung eine Reihe neue Probleme mit sich bringt, die erst gelöst werden müssen:

“Aber man muss verstehen, dass man nicht nur ein Konsensprotokoll entwerfen kann, man muss gleichzeitig ein Konsensprotokoll und ein Netzwerkprotokoll für Proof of Stake entwerfen, denn all die Dinge, die man beim Proof of Work macht, um sein Netzwerkprotokoll mit dem Proof of Work zu schützen, sind super einfach. Man kann sich auf die algorithmische Arbeit verlassen, es ist ein Ddos-Kontrollmechanismus, er verhindert symmetrische Angriffe und so weiter, aber wenn man ins Proof of Stake Land geht, führt man eine Menge neuer Angriffsvektoren in sein System ein.”

EthereumEthereum: Ein Bild von BeInCrypto.com

Diese Lösung dieser Probleme verursacht dann wieder neue, unerwartete Probleme, die erneut eine Lösung erfordern. Diese Kette von Probleme könnte dem Cardano-Gründer zufolge dazu führen, dass sich der Abschluss des Upgrades immer weiter hinauszögert:

“Und das ist, wenn man nicht vorsichtig ist, was Netzwerkpartitionen verursacht, es verursacht Forks, es verursacht alle Arten von schrecklichen Dingen, sodass man denkt, man hat es und dann funktioniert es nicht und man fragt sich, wie soll ich es wieder zusammensetzen?[…] Man muss also sehr vorsichtig sein, und am Ende ist man bei etwa 85 Prozent des Designs angelangt, und die restlichen 15 % dauern und dauern und dauern. Wir (von Cardano) haben vier Jahre gebraucht, um unseren Netzwerkstack zu entwerfen, vier Jahre, wissen Sie, und deshalb ist es nicht trivial, es ist nicht einfach.”

Cardano implementiert zahlreiche NFT-Apps

Während der Cardano Kurs und der Krypto-Markt weiter rote Zahlen schreiben, begrüßte Charles Hoskinson den aktuellen Bärenmarkt. In einem Interview mit Yahoo Finance erklärte Hoskinson, dass in den bisherigen Bärenmärkten zahlreiche revolutionäre Entwicklungen, und Technologien, wie beispielsweise DeFi geschaffen wurden. Die Menschen sind in einem Krypto-Bärenmarkt seiner Erfahrung nach wesentlich produktiver und kooperativer und der Output von Krypto-Projekten wesentlich größer.

Cardano Cardano: Ein Bild von BeInCrypto.com

Hoskinson bleibt optimistisch, was die Zukunft von Cardano angeht. Das Netzwerk wächst laut seinen Angaben weiter, während neue Upgrades, wie beispielsweise die Vasil-Hardfork, die notwendigen Rahmenbedingungen dafür schaffen:

“Wenn man sich das Transaktionsvolumen von Cardano anschaut, wachsen wir gerade exponentiell. Falls notwendig, kann man ein paar Upgrades einführen, um sicherzustellen, dass wir dieses Ökosystem handhaben können.”

Darüber hinaus wird auch die NFT-Technologie bei Cardano in Zukunft eine große Rolle spielen.

“Ein überraschender Wachstumsbereich von Cardano ist der NFT-Bereich. Etwa 40 % aller Anwendungen, die implementiert werden, sind NFT-bezogen. Es gab drei Anwendungen mit einem NFT-Volumen von etwa 270 Millionen US-Dollar pro Monat. Das sind über 3 Milliarden Dollar im Jahr. Und es gibt tonnenweise unglaubliche Arbeit aus dem Metaverse-Raum, Cornucopia und anderen. Und es ist wirklich beeindruckend zu sehen, wie schnell es allein im letzten Jahr gewachsen ist.”

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Original Source: https://de.beincrypto.com/cardano-gruender-charles-hoskinson-ueber-ethereum-merge-und...

Disclaimer: Cardano Feed is a Decentralized News Aggregator that enables journalists, influencers, editors, publishers, websites and community members to share news about the Cardano Ecosystem. User must always do their own research and none of those articles are financial advices. The content is for informational purposes only and does not necessarily reflect our opinion.

Join Our Weekly Newsletter of Cardano

Your weekly dose of Cardano news straight to your inbox!
GADA Finance is launching its Initial Stake Pool Offering (ISPO) Starting on June 29, 2022
Being the first permissionless and community-governed launchpad on Cardano, we intend to raise funds through a public ISPO which will enhance the Cardano ecosystem. CLICK HERE!
READ THE ORIGINAL ARTICLE ON >> Beincrypto/DE