ADA bald bei 10 US-Dollar? – News Update für Cardano

2 weeks ago    144 views
Telegram LinkedIn
RavenDex, First Cross-Chain Swap DEX On The Cardano Ecosystem

Cardano zählt zweifelsohne zu den meistdiskutiertesten Projekten der Kryptowelt in den letzten Tagen und Wochen. Alonzo Hardfork, Probleme von dApp-Entwicklern, parallele Transaktionen durchzuführen, Kooperationen mit Chainlink und einem US-amerikanischen Anbieter für Satelliten-TV sowie der Preisverfall des ADA Coin aufgrund von Bitcoin FUD in China sind nur einige der News und Updates im Kontext mit Cardano.

Doch besonders der letzte Punkt scheint einen bekannten pseudonymen Analysten und Traders auf Twitter nicht davon abzuhalten, einen Preis pro ADA von 10 US-Dollar zu prognostizieren.

$ADA bottom was $1.90

Now all the way up to $10 🤝 https://t.co/Q0Os2W5D53

— il Capo Of $NOIA (@CryptoCapo_) September 25, 2021

Cardano steuert nach Tiefstand auf Ziel 10 US-Dollar zu

Dieser Ansicht ist zumindest Crypto Capo, ein beliebter und bekannter Analyst und Trader auf Twitter. Bereits im August dieses Jahres prophezeite diesen zweistelligen Preis pro ADA Coin gegen Ende des Jahres. Doch seitdem hat sich der Cardano Kurs nicht merklich in diese Richtung bewegt.

Zwar verbuchte ADA am 2. September 2021 sein bisheriges Allzeithoch von 3,09 US-Dollar, laut CoinGecko, doch fehlen damit immer noch knapp 230 Prozent bis zur möglichen Zweistelligkeit.

Wirklich viele Befürworter seiner Prognose fand Crypto Capo bisher allerdings nicht. Auch erging weder aus seinem Tweet noch aus den Kommentaren ein Anhaltspunkt, woran er diesen Wert festmacht. Ein Twitternutzer vermutete, dass die Vorliebe der Menschen für runde Zahlen ein möglicher Grund sein können.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung handelt ADA bei 2,18 US-Dollar, was einem Verlust von 3,6 Prozent innerhalb der letzten 24 Stunden bedeutet. Noch vor einigen Tagen sank der Kurs sogar erstmals wieder unter die Schwelle von 2 US-Dollar, einen Wert, den ADA zuletzt Mitte August hatte.

24 Stunden ADA Kurs 26. bis 27. September 202124 Stunden ADA Kurs 26. bis 27. September 2021 Quelle: CoinGecko

Cardanos native Assets werden zu Zahlungsmethoden

Auch wenn Crypto Capo keine weiteren Informationen darüber preisgibt, wodurch seine Prognose gestützt ist, geben die News rund um Cardano der letzten Tage Anlass genug für bullische Spekulationen.

So ging laut der offiziellen Ankündigung von COTI Network (COTI), einer Zahlungsplattform für digitale Vermögenswerte, eine Partnerschaft mit Ardana, einem Stablecoin-Hub auf Cardano (ADA), ein. Während Cardano-basierte DeFi-Anwendungen ihre ersten Gehversuche machen, benötigen ihre Kunden sichere und dezentralisierte On- und Offramps für Fiatgeld und Stablecoins.

Ardana wird dezentralisierte Stablecoin-Zahlungen zu ADAPay bringen, einem nativen Zahlungssystem für die Cardano Community. Ardana-Kunden werden dann in der Lage sein, Einkäufe mit ihren Stablecoins zu tätigen, wo immer ADAPay akzeptiert wird.

Außerdem werden Stablecoin-Zahlungen auf Cardano-Basis für Millionen von Händlern weltweit zugänglich sein und sie vor der Volatilität von Kryptowährung in gewisser Hinsicht zu bewahren.

Im gleichen Atemzug richtet Cardano seine Fühler vermehrt auf DeFi und NFT aus. Ryan Matovu, Gründer von Ardana, erklärte, dass Cardano und sein DeFi-Sektor in Bezug auf die weltweite Akzeptanz von E-Commerce sehr vielversprechend aussehen:

Sowohl COTI als auch Cardano haben ein Wertversprechen, das unmittelbar auf unser tägliches Leben anwendbar ist, ganz gleich, wo wir uns befinden. Wenn es um E-Commerce geht, ist es unsere Vision, dass unser Stablecoin an allen Lebensbereichen teilhaben kann – von der Ertragssteigerung on-chain bis zur Finanzierung der eigentlichen Landwirtschaft off-chain.

Cardano und Chainlink gehen Kooperation ein

Am 25. September 2021 wurde auf dem Cardano Summit die Zusammenarbeit mit dem Oraclenetzwerk Chainlink bekannt gegeben. Kurz darauf folgte ein Blogpost auf der Webseite von IOHK.

Die Oracles von Chainlink versorgen Blockchain-Netzwerke mit Daten und ermöglichen es Smart Contracts, mit Wahlergebnissen, Sportstatistiken, Krypto-Kursen usw. zu arbeiten. Sie können auch unter anderem Wetterdaten verarbeiten.

Chainlink-Oracles helfen dabei, hybride Smart Contracts auf jedem DLT-Netzwerk auszuführen. Gegenwärtig sichert Chainlink Milliarden von US-Dollar in DeFi-Apps, Spiele-Apps, Plattformen im Zusammenhang mit Versicherungen und anderen Top-Branchen.

NEW BLOG: Announced just moments ago at #CardanoSummit2021, our collab with Chainlink Labs gives #DeFi developers #BuildingOnCardano secure access to a wealth of real-world data through Chainlink’s decentralized oracle networks @Chainlink @Smart_Contract https://t.co/kOWFpjhtpL

— Input Output (@InputOutputHK) September 25, 2021

Die Integration dieser Oracles in den Cardano DLT wird es Entwicklerteams ermöglichen, von Chainlink bereitgestellte Daten in höchster Qualität in ihre Smart Contracts zu integrieren. Die Orakel werden Vorhersage-Apps unterstützen, die sich mit Sportdaten und Wetterdaten befassen, die für den Einsatz von Versicherungs-Apps erforderlich sind.

Charles Hoskinson, Gründer von IOHK, erklärte, dass Chainlink-Orakel für fortschrittliche Smart Contracts erforderlich sind und der Cardano-Blockchain Daten aus der realen Welt liefern werden. Er betonte, dass Cardano beabsichtigt, Entwicklern die besten Werkzeuge für die Erstellung von Lösungen an die Hand zu geben, die tatsächlich von Nutzen sein werden.

Hoskinson glaubt, dass die Chainlink-Orakel-Integration auch eine perfekte Grundlage für das DeFi-Ökosystem auf Cardano bilden wird.

Cardano und Dish Network entwickeln Blockchain-Dienstleistungen

Eine weitere Zusammenarbeit kündigte Cardano am zweiten Tag des Cardano Summit an, und zwar mit dem US-amerikanischen Telekommunikationsunternehmen Dish Network.

Announcing a landmark partnership with @dish, bringing the world of global telecoms and the #blockchain space together. It's the first collaboration of its kind, unlocking significant value for DISH's customers while growing adoption for #Cardano

Tune in: https://t.co/qr8YNC57ig pic.twitter.com/C9XLhYzbtp

— Input Output (@InputOutputHK) September 25, 2021

Der Schöpfer von Cardano, Charles Hoskinson, behauptet, dass die zugrunde liegende Geschäftsstruktur der Telekommunikationsbranche „sehr festgefahren“ ist. Daher ist er der festen Überzeugung, dass die Blockchain in der Lage ist, die Konnektivität zu revolutionieren. Gleichzeitig geht er davon aus, dass es das Standardmodell der Telekommunikationsbranche werden wird.

Hoskinson lobte während des Summit Dish für seine Vorreiterrolle in der Branche und bezeichnete die Partnerschaft als sehr spannend und herausfordernd zugleich.

Die Krypto-Reise von Dish beginnt allerdings nicht erst mit Cardano. Das Fortune 250-Unternehmen, welches im vergangenen Jahr einen Jahresumsatz von 15,49 Milliarden US-Dollar verzeichnete, begann bereits 2014 mit der Annahme von Bitcoin. Im August 2018 folgte Bitcoin Cash.

Charlie Ergen, der Mitbegründer des führenden Satelliten-TV-Anbieters, sagte, dass er sich mit der Nutzung von Blockchain zur Verbesserung der Geschäfte des Unternehmens intensiv befasst habe.

Fazit – Cardano schließt vielversprechende Kooperationen, doch 10 US-Dollar Coinwert sind noch in weiter Ferne

Nachdem Cardano rund um die Alonzo Hardfork mit viel Kritik konfrontiert war, scheint es für die aktuell drittgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung wieder bergauf zu gehen. In der letzten Woche verging kaum ein Tag, an dem Cardano nicht in den News zu finden war.

Die Kooperationen mit COTI, Chainlink und Dish Network scheinen alle sehr vielversprechend zu sein. Während des Cardano Summits wurde auf jede einzelne Zusammenarbeit explizit eingegangen und die Zuschauer konnten die Euphorie von Charles Hoskinson, dem Schöpfer von Cardano, förmlich spüren.

Ob diese Neuigkeiten Anlass genug dafür sind, dass ADA einem Kurswert von 10 US-Dollar zum Ende des Jahres entgegensteuert, bleibt abzuwarten. Gegenwärtig sieht es nicht danach, doch bis zum Jahresende ist auch noch ein wenig Zeit.


P2P Finance - Maximize your passive income with Cardano's first DeFi ecosystem.
P2P Finance is the first ecosystem that introduces an Affiliate / Referral program, with address milestones, to the DeFi industry. The P2P Token has 4 utilities, used to unlock the plethora passive earning opportunities within the platform. More Info - https://p2p.finance
Read the article in Blockchain Wallet

P2P Finance - Maximize your passive income with Cardano's first DeFi ecosystem